ICH GLAUBE! Hilf meinem Unglauben.

„Ich will!“ Ich weiß nicht, wie oft ich das schon bei Hochzeiten gehört habe. „Ja, ich will, mit Gottes Hilfe.“ Das hört sich immer wieder gut an. Andererseits ist diese Willensbekundung ja auch ein Eingeständnis: man ahnt, es nicht immer zu schaffen. Aber selbst dann, dann sollst Du noch wissen: ich will!

Jesus wird mit der Bitte eines Mannes konfrontiert, seinem Sohn zu helfen. Niemand konnte ihm bisher helfen. Jesus ist der letzte Strohhalm für den Vater. Als Jesus den Mann fragt: „Glaubst du denn, dass ich ihm helfen kann?“, kommt diese doppelte Aussage:

Ich glaube. Hilf meinem Unglauben.

Ich will unbedingt Glauben. Ich will. Du bist meine letzte Rettung, in dieser hoffnungslosen Zeit.

Spätestens hier können wir uns gut einhaken.

Darüber wollen wir am Sonntag sprechen.

 

Für die Kinder gibt es ein extra Kinderprogramm!

Moderation: Anna Fuchs

Musik: Tobias Beyer und Band

Predigt: Willi Quiering

 

Gott begegnen – Gemeinschaft erleben!

 

SUPERHELDEN des Glaubens: Teil 2 – Henoch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nimm dir Henoch zum Vorbild!

So ähnlich klingt die Aufforderung im Hebräerbrief des Neuen Testaments der Bibel. Im 11. Kapitel lesen wir von vielen Vorbildern, aber Henoch?

Man weiß nicht viel von ihm. Er lebte in der 7. Menschheitsgeneration und wandelte mit Gott – das wars.

Trotzdem bin ich mir sicher, dass wir am Sonntag einiges herausfinden werden, was unseren Glauben verändern und stärken kann.

Wir freuen uns darauf.

Musik: Tobias Beyer und Band

Moderation: Anna Fuchs

Predigt: Willi Quiering

Für die Kinder gibt es ein tolles Kinderprogramm und für die Teens (12-15 Jahre) ebenso (Teenspirit).

 

 

Superhelden der Glaubens – Teil 1: Glaubensheld ABEL

Ob Supermann gläubig war? Wohl eher nicht, aber wer weiß das schon so genau.

In den nächsten Wochen werden wir uns verstärkt mit dem Glauben beschäftigen. Vor allem mit dem christlichen Glauben: was es bedeutet gläubig zu sein und was für Konsequenzen das hat.

Im Hebräerbrief des Neuen Testaments finden wir in Kapitel 11 nicht nur eine hervorragende Definition, sondern auch noch jede Menge Glaubensvorbilder. Starten werden wir mit Glaubensheld Abel aus dem Alten Testament. Obwohl von ihm selbst keine Silbe überliefert ist, hat er uns auch heute noch eine Menge zu sagen.

Wir laden sehr herzlich ein, zu einem Gottesdienst der unseren Glauben verändern kann.

Neben der Predigt zum Thema singen und hören wir passende Lieder und feiern das Abendmahl. Viele Möglichkeiten also, Gott höchstpersönlich zu begegnen.

Wir freuen uns darauf!

Moderation: Anette Bluhm

Musik: Anna Brinkmann und Band

Predigt: Willi Quiering

Für unsere Kinder bieten wir ein tolles Kinderprogramm in verschiedenen Altersstufen an.

 

 

EntdeckerKURS 2015 – Start am 09. September 2015

nur Überschrift EK2015

Auch in diesem Jahr wollen wir uns wieder auf eine Reise in die Tiefen des christlichen Glaubens begeben.

Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Im Kurs darf sehr gerne mitgeredet und diskutiert werden, aber „nur einfach zuhören“ ist auch möglich. Alle weiteren Infos hier auf den Bilder (s.u.) oder im Original in der Gemeinde oder per Post.

Wir freuen uns schon auf die Zeit.

Flyer 2015 Seite 2

Flyer 2015 Seite 1

 

Erhebend. Gottesdienst am 21.12.2014 – 4. Advent

4Advent2014

Und Maria sprach: Meine Seele erhebt den Herrn! Wie ist sie zu diesen Worten gekommen?

Hört sich gut an und war auch so gemeint.

Dann war es doch gar nicht so leicht, die Mutter des Retters zu sein.

Maria war eine gläubige Frau, sie glaubte dem Engel, glaubte Gott und glaubte an Jesus.

Das werden wir uns genauer anschauen, am liebsten zusammen.

Predigt: Pastor Willi Quiering