Gott ist unterwegs … zu Zacharias (Teil2)

Gott unterwegs Teil 2

Manchmal fehlen mir die Worte, um das auszudrücken,

was ich denke, fühle und glaube.

Warum schweigt Gott?

Wo ist er denn nun?

Oder:

Er war mir ganz nah und ich bin mir seiner Nähe sicher –

wie soll ich das nur sagen, was in mir vorgeht?

Oder:

Was soll ich sagen? Seht mich an.

 

Die Menschen haben auf Gott gewartet, auf seine Ankunft.

Schon über 400 Jahre hat Gott nicht mehr geredet. 400 Jahre Advent.

 

Und als er durch einen Engel wieder anfängt zu reden,

da können sie es nicht glauben.

Zacharias hatte so eine Erscheinung und für seinen Unglauben bekommt er viel Bedenkzeit – neun Monate darf er nicht reden.

 

War das nötig? War es wohl. Dieses „Worte fasten“ half ihm dabei, sich zu fokussieren.

Dann hält Gott nicht nur Wort, sondern kommt auch zu seinem Ziel.

Nachher lobt Zacharias Gott für alles, was er getan hat.

So kann es gehen. Heute? Heute!

Darüber wollen wir nachdenken, uns ansprechen lassen,

gemeinsam das Abendmahl feiern,

Gott loben,

Gemeinschaft genießen,

füreinander beten,

Segen empfangen –

Gottes Nähe suchen.

Moderation: Anna Fuchs

Musik: Thommy Schneider + Band

Predigt: Willi Quiering

Für die Kinder gibt es ein tolles Kinderprogramm in unterschiedlichen Alterstufen.

Danke an die Mitarbeitenden: IHR SEID SUPER!!

– wir sehen uns

 

Advent und Apokalypse. Gottesdienst am 07.12.2014 um 10.30 Uhr

ADVENT UND APOKALYPSE

Mit diesem merkwürdigen Thema laden wir herzlich zu unserem Gottesdienst am zweiten Advent 2014 ein.

Unser Pastor Willi Quiering wird über den Zusammhang dessen etwas sagen, ausgehend von dem Bibeltext aus dem Lukasevangelium Kapitel 21, 25-33.

Sicher eine Herausforderung, aber vielleicht auch eine schöne Überraschung für uns.

Die Gliederung sieht wie folgt aus:

1. Jesus kommt wieder

2. Warten, aber richtig

3. Angst

Neben der Predigt wollen wir gemeinsam alte undneue Lieder singen, Abendmahl feiern und beten. Für die Kinder bieten wir einen parallelen Kindergottesdienst an.

Wir freuen uns auf sie und dich.

 

Aus technischen Gründen konnte diese Predigt nicht aufgenommen werden, sodass sie zum Download nicht bereit steht!

Gottesdienst am 4. Advent!

4 Advent 2013

Was ist eigentlich Advent?

In unserer Zeit scheint da einiges ganz verschwommen, so wie unser Titelbild.

Propst a.D. Otto-Uwe Kramer wird uns zu dem Thema: „Advent – Hoffnung in Hoffnungslosigkeit, Trost in Trostlosigkeit und Freude in der Angst“ etwas sagen.

Herzliche Einladung zu einem besonderen Gottesdienst in einer besonderen Zeit.

Bereitet dem Herrn den Weg! Gottesdienst zum 3. Advent

GD 13-12-15

Plätzchen, Adventskalender, Süßes, Kerzen – Begriffe, die wir mit der Adventszeit verbinden. Vor gar nicht all zu langer Zeit, sah das noch anders aus. Die Adventszeit war eine Zeit der Buße und des Fastens. Das hat sich um 180° gedreht.

Wir warten auf die Ankunft von Jesus, es ist sein Geburtstag. Aber wie warten wir eigentlich? Warten wir eigentlich?

Heute werden wir uns mit dem Warten beschäftigen, einem Brief an die Gemeinde in Sardes (Offenbarung des Johannes, Kapitel 3, Verse 1-6) und warum das etwas mit uns zu tun hat.

Warten ist nicht meine Stärke, ganz im Gegenteil. Im Warten liegt eine Kraft, das ermutigt mich, mich darauf einzulassen. Das geschieht nicht von alleine, ich muss entscheiden, mich darauf einlassen und dann…

warten.

Vielleicht werden wir in diesem Jahr nicht nur von unseren Lieben, sondern von Jesus überrascht. Hört sich spannend an.

– Leider ohne Podcast –

Die Lichter Gottes

von Thomas Wehr

Die Lichter Gottes umgeben ihn seit dem ersten Advent. Genau genommen hat er schon das ganze Jahr mit ihnen gelebt. Doch den wahren Glanz von Weihnachtsbeleuchtungsanlagen können Kataloge und Internetshops nicht abbilden. Jetzt steht er auf dem Fußweg vor den Türen seiner Gemeinde und kneift die Augen zusammen, weil es so hell ist. (mehr …)