Bereitet dem Herrn den Weg! Gottesdienst zum 3. Advent

Von
/ / Kommentieren

GD 13-12-15

Plätzchen, Adventskalender, Süßes, Kerzen – Begriffe, die wir mit der Adventszeit verbinden. Vor gar nicht all zu langer Zeit, sah das noch anders aus. Die Adventszeit war eine Zeit der Buße und des Fastens. Das hat sich um 180° gedreht.

Wir warten auf die Ankunft von Jesus, es ist sein Geburtstag. Aber wie warten wir eigentlich? Warten wir eigentlich?

Heute werden wir uns mit dem Warten beschäftigen, einem Brief an die Gemeinde in Sardes (Offenbarung des Johannes, Kapitel 3, Verse 1-6) und warum das etwas mit uns zu tun hat.

Warten ist nicht meine Stärke, ganz im Gegenteil. Im Warten liegt eine Kraft, das ermutigt mich, mich darauf einzulassen. Das geschieht nicht von alleine, ich muss entscheiden, mich darauf einlassen und dann…

warten.

Vielleicht werden wir in diesem Jahr nicht nur von unseren Lieben, sondern von Jesus überrascht. Hört sich spannend an.

– Leider ohne Podcast –

Kommentieren

Folge uns!