Samuel und Jona im Interview

Von
/ / Kommentieren

Fiktives Interview zweier Berufener

von Olaf Sott

Journal-Reporter: Herr Samuel, Sie wurden auf ganz ungewöhnliche Weise von GOTT berufen. Erzählen sie mal!

Samuel: Es war damals keine leichte Zeit. Ich lebte zu der Zeit bei Eli. GOTT hat nicht direkt mit mir gesprochen, sondern durch Träume. Er rief mich in meinen Träumen und was mach ich? Bin verwirrt, wache auf und laufe erst mal zu Eli und fragte, ob er mich gerufen hat.

Journal-Reporter: Und wie war es bei Ihnen, Herr Jona?

Jona: Im Gegensatz zu Samuel wusste ich ganz genau, dass GOTT mir gesagt hat, ich soll in die große Stadt Ninive gehen und den Leuten sagen, dass, wenn sie so weiter machen, die ganze Stadt vernichtet wird.

Journal-Reporter: Und was hinderte sie an der Ausführung des Auftrages?

Jona: Ich wollte kein Prophet sein, habe alles daran gesetzt, dass ich dem Auftrag entgehe und bin mit dem Schiff in die entgegengesetzte Richtung geflohen.

Journal-Reporter: Wie ging es dann bei Ihnen weiter, Herr Samuel?

Samuel: Nachdem ich Eli zwei Mal gefragt habe, ob er mich gerufen hat, gab er mir den Tipp, dass es doch GOTT sein könnte, der mich ruft und ich solle sagen, dass sein Knecht hier ist und hört. Das war auch gut so, denn danach konnte GOTT mit mir reden.

Journal-Reporter: Was bewegte sie, Herr Jona, letztlich doch GOTTES Berufung anzunehmen?

Jona: Ich befand mich auf der Flucht. Mit dem Schiff mitten auf dem Meer. Ein riesiger Sturm brach los. Mir dämmerte irgendwann, dass es nur wegen mir sein konnte und sprang einfach ins Meer. Ein großer Fisch verschlang mich schließlich und ich saß 3 Tage im Bauch des Fisches und konnte über eine Menge Dinge nachdenken. Schließlich gab ich klein bei und habe GOTTES Auftrag angenommen und schwupps, spuckte mich der Fisch an Land.

Journal-Reporter: Vielen Dank für die aufschlussreichen Gespräche.

So ähnlich hätte ein Interview mit diesen beiden Personen aus dem Alten Testament aussehen können. 2 verschiedene Charaktere, völlig unterschiedlich von GOTT berufen. Während Samuel einfach GOTT nicht hörte, weil zu seiner Zeit GOTT nicht sehr häufig zu den Menschen sprach, überhörte Jona IHN ganz bewusst. Er wollte nicht für GOTT nach Ninive, weil er genau wusste, wenn die Leute sich dort ändern, dann zeigt GOTT wieder Gnade und vernichtet die Stadt mit samt ihren Einwohnern nicht. Hören wir SEINE Stimme? Zu was bist DU berufen von GOTT?

Kommentieren

Folge uns!