Die Bibel macht glücklich

Von
/ / Kommentieren

Sie wollen glücklich sein? Natürlich wollen Sie das.

„Alle Menschen streben nach Glück. Es gibt dabei keine Ausnahme“, brachte es schon der französische Philosoph Blaise Pascal auf den Punkt. Aber wo und wie finden Sie ihr Glück? Es gibt ja heute zahlreiche Angebote zum Glücklichwerden. Sie kennen das alles und haben Ihre Strategien entwickelt, sich selbst glücklich zu machen.

Nun eine vielleicht unbequeme Frage: Trauen Sie auch Gott zu, dass er Sie glücklich macht? Nehmen wir Gott als den Schöpfer der Welt an, sind alle Dinge der Welt seiner schöpferischen Kreativität entsprungen. Er ist geradewegs der Ursprung aller Dinge, die uns glücklich machen. Eine pure Glücksquelle. So lesen wir in Psalm 37, Vers 4: „Habe deine Lust am Herrn; der wird dir geben, was dein Herz wünscht.“ Und der Kirchenvater Aurelius Augustinus behauptet sogar: „Wer Gott sucht, der findet Freude.“ Gott suchen und sich an Ihm erfreuen, mit Ihm glücklich werden?

Wer ist Gott, wo ist er und was tut er? Hier kommt die Bibel ins Spiel. Die Bibel berichtet nicht nur von Gott, sondern ist selbst in sich bereits eine Quelle des Glücks. Von der segnenden Kraft der in der Bibel festgehaltenen Ereignisse und Reden sagt Jesus selbst: „Solches rede ich zu euch, auf dass meine Freude in euch bleibe und eure Freude vollkommen werde.“ (Johannesevangelium, Kapitel 15, Vers 11).

Das Wort Gottes, in der Bibel festgehalten, will unsere Freude vollkommen machen, indem es uns zeigt, wie sich Gott uns offenbart als Quelle allen Lebens und aller Freude. Vor diesem Hintergrund scheint es geradezu selbstvernachlässigend, nicht nach der Freude in Gott zu suchen. Schauen wir uns einige Segnungen der Bibel an:

Einige Segnungen der Bibel

Die lebensspendende Kraft des Wortes Gottes

Das tägliche Brot erhält uns am Leben. Unser geistiges, überdauerndes Leben kann nur durch Gottes Wort genährt werden: Matthäus, 4, 4.

Die Kraft des Wortes, Glauben entstehen zu lassen

Nur wenn wir etwas erfahren über Gott, können wir an ihn glauben. Überdies bewirkt das Wort Gottes selbst die Glaubensfähigkeit eines Menschen: Johannes 20, 31.

Die Predigt vom Glauben schenkt den Geist

Je mehr Sie vom Wort Gottes wissen, und je mehr Sie es zu lieben beginnen, desto mehr werden Sie das Wirken des Geistes Gottes erfahren. Wenn Gott die Quelle allen Glücks ist, dann soll er mich mit seinem Geist erfüllen, und das Hören der Predigt schließt mein Herz für Gottes Wort auf: Epheser 5, 18.

Die Bibel gibt Hoffnung

Zweifelsohne macht Hoffen glücklich. Menschen ohne Hoffnung sind niedergeschlagen und sehen keinen Sinn mehr in ihrem Leben. In diesem Sinne hat die Bibel auch eine tröstende Rolle. Sie gibt Aussicht auf das, was wir uns alle wünschen: Ewiges Glück: Römerbrief, 15, 4; Psalm 119, 50 und 52.

Die Bibel verkündet Gewissheit des ewigen Lebens

Die Bibel schenkt uns nicht nur Hoffnung, sondern sie stärkt uns in der Gewissheit, dass diese Hoffnung sich erfüllen wird, und dass wir ewiges Leben haben werden: 1. Johannesbrief, 5, 13.

Nach John Piper, „Sehnsucht nach Gott“. Die entsprechende Buchempfehlung lautet: John Piper. Sehnsucht nach Gott. Leben als christlicher Genießer. 3L-Verlag.

Kommentieren

Folge uns!